Die besten Fluganbieter im Vergleich

Air Nostrum

Fakten zur Airline
Iata YW
LandSpanien
HeimatflughafenValencia (VLC)
Gründung1994
Eigentümer74,8% Nefinsa, 22,2% Caja Duero und 3% Air Nostrum Management
Allianzoneworld
VielfliegerprogrammIberia Plus
Startseite
www.airnostrum.es/

Air Nostrum – Kooperationspartner der Iberia Airline

Die spanische Fluggesellschaft Air Nostrum hat ihren Hauptsitz in Valencia und führt als Franchisenehmer auch alle Flüge der Iberia Regional durch. Zum Flugangebot der Air Nostrum gehören sowohl nationale als auch internationale Flüge. Im nationalen Bereich fliegt die Airline fast ausschließlich unter dem Namen Iberia Regional. Die am meisten angeflogenen Ziele sind Barcelona, Madrid, Saragossa, Sevilla und Badajoz. International wird in der Regel mit Air Nostrum Maschinen geflogen. Die wichtigsten Destinationen auf internationalem Boden sind Portugal, Italien, die Niederlande, Marokko, Frankreich und Deutschland. Auch Belgien und Algerien werden mehrmals pro Woche von der Air Nostrum angeflogen. Zudem bietet die Airline auch noch saisonale Spezialverbindungen, wie zum Beispiel die im Jahr 2013 angebotenen Flüge zwischen Palma de Mallorca und Rostock. Die Anteile der Fluggesellschaft sind zwischen dem Air Nostrum Management, der Caja Duero und der Nefinsa verteilt. Durch die Kooperation mit iberia ist die Airline auch Mitglied der Luftfahrtallianz oneworld.
Air-Nostrum @iStock - epastor16 2014

Die Geschichte der Fluggesellschaft Air Nostrum

Die Airline Air Nostrum wurde 1994 gegründet und ging schon drei Jahre später einen Kooperationsvertrag mit der Airline Iberia ein. Nach der Fusion zwischen Iberia und Aviaco wurde das ehemalige Streckennetz der Aviaco an die Air Nostrum übertragen. In Folge dessen wurde die gesamte Flotte der Airline mit dem einheitlichen Iberia Design versehen. 2010 wurde von der Air Nostrum der erste Bombardier CRJ1000 in Betrieb genommen.

Flotte und Drehkreuze der Air Nostrum

Die Flotte der Air Nostrum besteht aus insgesamt 42 Maschinen, wobei bereits wieder mehrere Flugzeuge nachbestellt wurden. Der Großteil der Maschinen besteht aus Maschinen der Marke Bombardier. Hier dominieren die Typen CRJ200, CRJ900 und CRJ1000. Darüber hinaus besitzt die Airline auch noch fünf ATR 72-600 Maschinen. Weitere Bombardier Maschinen sind bereits in Produktion. Die größten Maschinen sind die Flugzeuge der Type CRJ1000. Sie bieten 104 Sitzplätze und erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 870 km/h. Der Antrieb wird über zwei General Electric CF34-8C5A2 Turbofan-Triebwerken bewerkstelligt. Die Air Nostrum hat gleich drei große Drehkreuze: Valencia, Madrid und Barcelona. In Valencia hat die Airline ihren Hauptsitz. Hier am Aeroport de València, rund acht Kilometer von der ostspanischen Großstadt entfernt werden jedes Jahr über 70.000 Flugbewegungen über verschiedenste Fluggesellschaften abgewickelt. Einen Großteil davon übernimmt die Air Nostrum. In Barcelona befindet sich eine weitere Operationsbasis. Der Barcelona-El Prat Airport ist der zweitgrößte Flughafen in Spanien und liegt etwa 15 Kilometer von Barcelona entfernt. Neben der Iberia, starten und landen hier vor allem auch Vueling und die Ryanair.

Das Vielfliegerprogramm Iberia Plus

Durch die Kooperation mit der Airline Iberia, profitieren die Fluggäste der Air Nostrum auch von deren Vielfliegerprogramm Iberia Plus. Für jeden Flug, den man über die Iberia oder über die Air Nostrum bucht, erhält man sogenannte „Avios“. Diese können anschließend für Flüge, Mietwagen oder Hotelbuchungen und viele andere Serviceleistungen und Angebote eingelöst werden. Insgesamt arbeitet die Iberia hier mit mehr als 90 verschiedenen Partnern zusammen. Jeder Teilnehmer erhält zudem eine Iberia Plus-Karte, mit der er sich bei der Buchung beziehungsweise beim Reiseantritt ausweisen muss.