Die besten Fluganbieter im Vergleich

Belair

Fakten zur Airline
Iata 4T
LandSchweiz
HeimatflughafenZürich (ZRH)
Gründung2001
EigentümerAir Berlin Group
AllianzOneworld
VielfliegerprogrammAir Berlin Programm Topbonus
Startseite
www.airberlin.com

Top Flugrouten mit Belair

ZRH
HRG
Zürich 465 € - 465 € Hurghada
ZRH
HRG
Zürich 467.5 € - 467.5 € Hurghada

Belair, Tochter von Air Berlin

Die Schweizer Fluggesellschaft Belair heißt offiziell Belair International Airlines AG und hat ihren Sitz in Opfikon im Kanton Zürich. Sie ist eine Tochtergesellschaft von Air Berlin und fliegt unter dem Logo und innerhalb des Streckennetzes der Airline. Belair bietet Flüge von Zürich, Basel und Genf aus an und fliegt aktuell zu 38 Zielen der Mittelmeerregionen, der Kanaren sowie nach Ägypten, wobei nur diese Flüge mit einer Belair-Flugnummer absolviert werden. Alle anderen Flüge laufen unter dem Logo und der Flugnummer von Air Berlin. Unter anderem fliegt Belair nach Pristina, Skopje, Antalya, Djerba, Sharm-el-Sheikh oder Hurghada.

Günstig fliegen auf weiteren Belair-Routen

Richtung wechseln
  • von Zürich (ZRH)
    nach Hurghada (HRG)

    -
    Hin- und Rückflug

    465.00
    ZRH > HRG DIREKTFLUG
    HRG > ZRH DIREKTFLUG
  • von Zürich (ZRH)
    nach Hurghada (HRG)

    -
    Hin- und Rückflug

    467.50
    ZRH > HRG DIREKTFLUG
    HRG > ZRH DIREKTFLUG
  • von Zürich (ZRH)
    nach Hurghada (HRG)

    -
    Hin- und Rückflug

    465.00
    ZRH > HRG DIREKTFLUG
    HRG > ZRH DIREKTFLUG
  • von Zürich (ZRH)
    nach Hurghada (HRG)

    -
    Hin- und Rückflug

    467.50
    ZRH > HRG DIREKTFLUG
    HRG > ZRH DIREKTFLUG

Geschichte der Belair

Die Ursprünge der Belair gehen bis ins Jahr 1925 zurück, als die Basler Luftverkehrs AG, kurz Balair, gegründet wurde, die aber im Zuge der Weltwirtschaftskrise Ende der 20er Jahre zusammen mit einer weiteren Fluggesellschaft zur Swissair umfunktioniert wurde. 1953 wurde nochmals eine Fluggesellschaft mit dem Namen Balair gegründet, die zunächst erfolgreich operierte. 1959 erwarb Swissair 40% der Anteile an der Airline; doch in den 90er Jahren scheiterte sie erneut, und 2001 wurde die Auffanggesellschaft Belair Airlines gegründet. 2007 gründete Belair mit Air Berlin eine strategische Partnerschaft, und 2009 ging die Schweizer Airline vollständig in den Besitz der deutschen Fluggesellschaft über.

Drehkreuz und Flotte von Belair

Drehkreuz und Heimatflughafen der Airline ist Zürich. Weitere wichtige Standorte sind Basel und Genf. Die Flotte der Fluggesellschaft besteht momentan aus 8 Maschinen vom Typ Airbus A319-100 und A320-200. Durchschnittlich sind die Flugzeuge 4,1 Jahre alt.

Service und Besonderheiten von Belair

Durch die Zugehörigkeit zu Air Berlin ist Belair Mitglied der oneworld alliance und profitiert damit von der Zusammenarbeit mit diversen Airlines in Bezug auf eine gemeinsame Loungenutzung an vielen Flughäfen, aufeinander abgestimmte Flugpläne und dadurch eine Effizienzsteigerung. Die Airline bietet Vielfliegern das Air Berlin Programm Topbonus. Passagiere, die mit Belair oder einem anderen Partner der oneworld alliance fliegen, können Meilen sammeln. Auch wer bei Partnern der Fluggesellschaft einen Mietwagen oder ein Hotel bucht, bekommt Meilen, die dann in Freiflüge, Upgrades oder Prämienflugtickets umgewandelt werden. Das Programm bietet die Kategorien Silver, Gold und Platinum. Ab 25000 Meilen bekommen Passagiere den Silver-Status, mit dem man beim Boarding und beim Check-in bevorzugt behandelt wird. Ab 50000 Meilen gilt der Gold-Status, bei dem Fluggäste mehr Handgepäck mitnehmen dürfen und die Air Berlin Visa Karte erhalten. Den Platin-Status bekommen Passagiere ab 100000 Meilen, was Zugang zu Lounges der oneworld alliance und eine 24-Stunden Buchungsgarantie beinhaltet. An Bord werden Mahlzeiten und Getränke kostenfrei serviert, bei Kurzstrecken Snacks und Sandwiches. Online können Passagiere auf der Website der Airline einchecken, und auch per Smartphone ist ein Check-in möglich. Natürlich kann man auch am Schalter und am Check-in Automaten einchecken. Wer am Vorabend des Abflugs am Flughafen Zürich einchecken möchte, muss eine Gebühr von 10 Schweizer Franken zahlen, und zwar auch dann, wenn man bereits online eingecheckt hat und nur sein Gepäck aufgeben möchte. Das maximale Gewicht für Gepäckstücke beträgt 23 Kilogramm, für Handgepäck 6 Kilogramm. Wer weiteres Gepäck mit führen möchte, muss pro Strecke ca. 50 Euro zahlen. Bildschirme und das Bordmagazin sorgen für Unterhaltung während des Fluges.