Die besten Fluganbieter im Vergleich

Buffalo Airways

Fakten zur Airline
Iata J4
LandKanada
HeimatflughafenHay River (YHY)
Gründung1970
EigentümerBuffalo Airways Limited
Startseite
www.buffaloairways.com/

Buffalo Airways – kanadische Fracht- und Passagier-Airline

Die im Jahr 1970 gegründete Buffalo Airways ist eine Linien- und Charterfluggesellschaft in Kanada. Seit der Gründung der Airline ist die Buffalo Airways in Familienbesitz. Heimatflughafen ist der Yellowknife Airport in den Northwest Territories in Kanada. Die Airline bietet vor allem Charterflüge und Frachtflüge in die Northwest Territories, nach Yukon und nach Alberta an. Zusätzlich gehören Feuerlöscheinsätze sowie der Transport gefährlicher Flüssigkeiten, wie flüssiger Brennstoff, zu den Leistungen der Buffalo Airways. Die Flotte der Buffalo Airways besteht derzeit aus 56 Maschinen.

Die Geschichte der Buffalo Airways

Die kanadische Airline wurde im Jahr 1970 gegründet. Alles begann mit einer DC-3 Maschine, die der Gründungsvater Joe McBryan damals käuflich erwarb. Er bot Charterflüge ab Yellowknife an und war innerhalb kürzester Zeit so erfolgreich, dass er sowohl in Personal als auch in neue Maschinen investieren musste. Schon bald war das Unternehmen so erfolgreich, dass ein Großteil aller Charteraufträge rund um den Großen Sklavensee und in den Northwest Territories an ihn gingen. Die Flotte wurde daraufhin auf rund zwei Dutzend Flugzeuge vergrößert. Nachdem rund zehn Jahre nach der Gründung der Buffalo Airways sehr viele Minengesellschaften schlossen, brach auch das Geschäft der Airline kurzerhand ein. Joe McBryan musste seine Maschinen verkaufen und den Flugbetrieb kurzfristig einstellen. Nachdem die Wirtschaft jedoch nur kurze Zeit später durch Diamantenfunde neuen Aufschwung erlebte, erholte sich auch das Fluggeschäft für McBryan wieder und die Buffalo Airways konnte wieder befördern. Schon damals war Buffalo Airways dafür bekannt, keine neuen Maschinen, sondern alte, jedoch voll funktionsfähige Flugzeuge zu verwenden um keine weiteren riskanten Investitionen zu bereuen. Diese Prinzip ist auch heute noch ersichtlich, wenn man sich die aus den 1960er Jahren stammende Maschine Curtiss C-46 ansieht, die nach wie vor von der Buffalo Airways betrieben wird. Bis heute ist die Airline in Besitz der Familie McBryan.

Drehkreuz und Flotte der Buffalo Airways

Die Flotte der kanadischen Airline besteht derzeit aus insgesamt 56 Maschinen. Der Großteil und damit insgesamt 13 Maschinen der Buffalo Airways Flotte stammen aus der Produktion des Flugzeugherstellers Douglas. Die Maschinen der Type Douglas C-54 wurden ursprünglich als militärische Flugzeuge gebaut und werden mit Propeller-Motoren betrieben. Sie bieten Platz für maximal 40 Gäste und erlangten traurige Berühmtheit durch ihren Einsatz an der deutschen Luftbrücke im Zweiten Weltkrieg. Bei Buffalo Airways werden die Douglas C-54 als Passagiermaschinen eingesetzt und befördern Gäste in die verschiedensten Gegenden Kanadas. Neben 12 weiteren Douglas Maschinen des Typs C-54 betreibt die kanadische Fluggesellschaft auch noch acht Canadair Flugzeuge, die als Löschfahrzeuge eingesetzt werden. Sie wurden vom kanadischen Flugzeughersteller Canadair Group produziert. Drehkreuz der Buffalo Airways sind der Yellowknife Airport sowie der Hay River Regional Airport.

Buffalo Airways im TV

Buffalo Airways hatte in ihrer Vergangenheit nicht nur Auftritte in der Luft, sondern auch im Fernsehen, denn zwischen 2009 und 2014 wurden insgesamt fünf Staffeln der Reality-Dokumentation Ice Pilots NWT gedreht in denen die Airline und ihre Angestellten im Mittelpunkt standen. Ausgestrahlt wurde die Dokumentation nicht nur im kanadischen Fernsehen, sondern auch im deutschsprachigen Raum, wie zum Beispiel auf den Sendern Servus TV, Sport1 oder n-tv.