Die besten Fluganbieter im Vergleich

Eurolot

Fakten zur Airline
Iata K2
LandPolen
HeimatflughafenWarschau (WAW)
Gründung1996 - 2015
Eigentümer62,1% Staatseigentum, 37,9% Towarzystwo Finansowe Silesia (Unternehmen)
AllianzStar Alliance
VielfliegerprogrammMiles & More
Startseite
http://eurolot.com/de/

Eurolot bot mehr als nur Regionalflüge

Die Fluggesellschaft Eurolot wurde von Tomasz Balcerzak geleitet und hatte ihren Unternehmenssitz am internationalen Warschauer Frederic Chopin-Flughafen, der sich ca. 10 Kilometer süd-westlich der polnischen Hauptstadt befindet. Der Flughafen diente der Airline gleichzeitig als Drehkreuz für nationale und kontinentale Flüge. Vom unternehmerischen Standpunkt her gesehen war Eurolot eine Tochtergesellschaft der staatlichen Fluglinie Polskie Linie Lotnicze LOT S.A. und deckte als Hauptfluggebiet mit Schwergewicht den polnischen Raum ab. Innerhalb von Polen umfasste das Streckennetz die Städte Breslau, Krakau, Lublin, Danzig, Posen und Rzeszów. Mit ihren Auslandsflügen bediente Eurolot unter anderem die europäischen Städte Wien, Salzburg, Zürich, München, Paris und Amsterdam. Mit Rom, Dubrovnik, Zadar und Split standen auch beliebte Urlaubsdomizile im Süden Europas auf dem Flugplan. Seit dem Jahr 2012 wurde jeden Samstag von Dortmund und Köln aus Heringsdorf auf der Ostsee Insel Usedom angeflogen. Durch einsetzende finanzielle Probleme war die Airline Eurolot wirtschaftliche am Ende nicht mehr tragbar und beendete ihren Flugbetrieb Ende März 2015.
Eurolot ATR 72 @iStock - ollo 2012

Eurolot – Geschichte, Allianzen & Vielfliegerprogramm

Die Gründung von Airline erfolgte am 19. Dezember 1996. Knapp acht Monate später wurde im Juli 1997 mit einem unabhängigen Flugnetz der Flugverkehr aufgenommen. Schon bald danach entschied sich die Unternehmensleitung für eine enge Zusammenarbeit mit der LOT Polish Airlines, von der acht Leasingflugzeuge vom Typ ATR 75 samt Crew übernommen wurden. Nachdem bis zum Jahr 2000 sämtliche ATR 75 zu Eurolot wechselten, stand die Fluggesellschaft seit damals ausschließlich in den Diensten der Staatslinie. Die ATR 75 Flotte wurde kontinuierlich bis zum Jahr 2013 ausgemustert und durch Bombardier Dash Flugzeuge ersetzt. Im internationalen Flugverbund war Eurolot im Rahmen der LOT seit dem Jahr 2003 Mitglied der weltweit größten Luftfahrtallianz Star Alliance. Für Vielflieger wurde das Programm Miles & More angeboten, das von der Lufthansa im Jahr 1993 ins Leben gerufen wurde.

Die Eurolot Flotte

Die Flugzeugflotte von Eurolot umfasste zum Schluss insgesamt 11 Passagierflugzeuge, sowie 2 Maschinen, die für Lufttransporte von Mitgliedern der polnischen Regierung im Einsatz waren. Dafür wurde eine Embraer eigens in den polnischen Nationalfarben lackiert. Aufgeschlüsselt nach Flugzeugtypen sind dies:
  • zehn Bombardier Dash 8Q-400
  • drei Embraer 175.

Wissenswertes und Interessantes über Eurolot

Für die zahlreichen Flüge, die Eurolot im Inland absolvierte, war der Flughafen Jasionka in Rzeszów der beliebteste Airport. Von hier aus wurde auch die am meisten gebuchte Route in Richtung Flughafen Fiumicino/Rom beflogen. Um lange Wartezeiten am Schalter zu vermeiden, bot die Fluglinie ein Online-Check-In an, der von 72 Stunden bis drei Stunden vor dem Abflug erfolgen konnte. Sollte ein Flug umgebucht werden müssen, dann wurden dafür rund 24 Euro in Rechnung gestellt. Beim Kundenservice dachte Eurolot auch an die vierbeinigen Passagiere, die bis zu einem Gewicht von acht Kilogramm und in einem entsprechenden Behältnis (max. 25 x 30 x 45 cm) in der Passagierkabine mitfliegen durften.