Die besten Fluganbieter im Vergleich

Grant

Fakten zur Airline
Iata GV
LandAlaska
HeimatflughafenAnchorage (ANC)
Gründung1971
Startseite
www.flygrant.com/

Die Fluggesellschaft Grant

Bei Grant handelt es sich um eine alaskische Fluggesellschaft, die im Jahr 1971 gegründet wurde. Den Namen Grant Aviation erhielt das Flugunternehmen im Jahre 1993. Das Logo, das eine Eule in Front eines Propellerflugzeuges darstellt, ziert seit Mitte der 1990er Jahre die Flugzeuge der für Alaska wichtigsten Airline. Das Logo geht zurück auf eine Eulenmaske, die dem Unternehmen von den Einwohnern des Dorfes Emmonak als Zeichen der Dankbarkeit für Hilfeleistungen verliehen wurde. Im Jahre 2014 ist Grant zuständig für Luftrettungsdienste in der Region Yukon-Kuskokwim Delta. Ihren Sitz hat die Airline in Anchorage. Angeboten werden seit Aufnahme des Flugbetriebs regional beschränkte Linienflüge. Genutzt werden hierfür insgesamt acht Basen, zu denen unter anderem Anchorage, Kenai und Emmonak gehören. Hierdurch ist es möglich, 50 Gemeinden Alaskas im Streckennetz zu berücksichtigen. Abgesehen von den regelmäßig stattfindenden Linienflügen sind Flugzeuge der Airline Grant auch für Charterflüge oder für Frachttransporte zu mieten. Im Bereich Cargo Service werden insgesamt 100 Gemeinden bedient. Die wichtigste und am häufigsten geflogene Route (sowohl mit Passagieren als auch mit Fracht) ist die zwischen den Städten Anchorage und Kenai.

Besondere Angebote bei Grant buchen

Zwar ist es nicht möglich, die gewünschte Buchung eines Fluges mit Grant online zu tätigen, aber man kann sich unter der Rubrik „Schedules & Fares“ genauestens über Flugzeiten und Flugpreise informieren: Einzugeben sind der jeweilige Start- und Landeflughafen, zusätzlich ist zwischen „One Way“ und „Round Trip“ zu wählen. In einer Tabelle sind die zum Zeitpunkt der Abfrage gültigen Preise für Erwachsene und Kinder nachzulesen. In den aufgeführten Preisen sind sämtliche Gebühren und Steuern bereits enthalten. Mitgenommenes Gepäck darf bis zu 15 Kilogramm pro Person betragen. Üblicherweise erfolgt die Flugbuchung per Telefon. 2014 verfügt Grant über 30 Flugzeuge, bei denen es sich entweder um Turbopropflugzeuge oder um Leichtflugzeuge handelt. Je neun Passagiersitzplätze gibt es in der King Air 200, der PA-350 Navajo und der Cessna Caravan. Der vierte eingesetzte Flugzeugtyp ist die Cessna 207, die sechs Sitzplätze für Passagiere vorzuweisen hat. Mit einer Geschwindigkeit von 260 Knoten ist die King Air 200 die schnellste der vorgenannten Maschinen. Ein während der Flüge mit großen Fluggesellschaften gebotener Bordservice ist auf Flügen mit Grant zwar nicht möglich, aber Getränke und kleinere Gerichte sind in den jeweiligen Flughafengebäuden zu erhalten.

Dies zeichnet Grant aus

Im Fall von Grant hat es für die Passagiere durchaus Vorteile, dass es sich um eine kleine Fluggesellschaft handelt. Der umso persönlichere Service beinhaltet beispielsweise die Möglichkeit, ein Flugzeug samt Piloten für private Flüge zu mieten. Zu buchen sind aber nicht nur Flüge von einem Ort zum anderen, sondern auch Rundflüge. Die Preise für derartige individuelle Angebote sind stets direkt mit den zuständigen Mitarbeitern des Unternehmens Grant zu vereinbaren. Bereits mehrmals hat die Alaska Air Carrier die Airline für unfallfreies Fliegen ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen sind insbesondere dem Umstand zu verdanken, dass seitens der Grant Firmenleitung größter Wert auf Flugsicherheit gelegt wird. Schließlich zählt die Airline auch zu den Mitgliedern der Medallion Foundation, die sich dem Bereich Sicherheit im Luftverkehr durch Offerten entsprechender Schulungen und Sicherheitsprogramme widmet. Das Vielfliegerprogramm von Grant heißt Real Rewards.