Die besten Fluganbieter im Vergleich

Gulf Air

Fakten zur Airline
Iata GF
LandBahrain
HeimatflughafenBahrain (BAH)
Gründung1950
EigentümerKönigreich Bahrain durch Bahrain Mumtalakat Holding Company
Allianzkeine
VielfliegerprogrammGulf Air Frequent Flyer
Startseite
www.gulfair.com/German/Seiten/default.aspx

Top Flugrouten mit Gulf Air

PAR
DXB
Paris 341.82 € - 480.22 € Dubai
FRA
MCT
Frankfurt 381.97 € - 386.59 € Muscat
FRA
BOM
Frankfurt 416.56 € - 482.56 € Mumbai/Bombay
FRA
DOH
Frankfurt 417.46 € - 518.97 € Doha

Flüge mit Gulf Air

Die staatliche Airline von Bahrain, Gulf Air, hat ihren Sitz in Muharraq. Der Heimatflughafen der Fluggesellschaft ist der Airport Bahrain, ebenso das Drehkreuz der Airline. Die Airline hat eine Flottenstärke von 26 Flugzeugen plus zahlreiche Bestellungen und fliegt viele internationale Airports an. Gulf Air gehört zu den Mitgliedern der Arab Air Carriers Organization. Die Fluggesellschaft fliegt Ziele in Nahost, Asien, Europa, Afrika und in Zusammenhang mit dem Codeshare auch Airports in den USA an. Flüge mit Gulf Air starten und landen mit einem modernen Airbus in Deutschland auf dem internationalen Flughafen von Frankfurt am Main.
Gulf Air Airbus A320 @iStock - Boarding1Now 2014

Günstig fliegen auf weiteren Gulf Air-Routen

Richtung wechseln
  • von Kuwait-Stadt (KWI)
    nach Bahrain (BAH)

    -
    Hin- und Rückflug

    139.90
    KWI > BAH DIREKTFLUG
    BAH > KWI DIREKTFLUG
  • von Dubai (DXB)
    nach Bahrain (BAH)

    -
    Hin- und Rückflug

    143.91
    DXB > BAH DIREKTFLUG
    BAH > DXB DIREKTFLUG
  • von Bahrain (BAH)
    nach Muscat (MCT)

    -
    Hin- und Rückflug

    168.93
    BAH > MCT DIREKTFLUG
    MCT > BAH DIREKTFLUG
  • von Abu Dhabi (AUH)
    nach Bahrain (BAH)

    -
    Hin- und Rückflug

    173.65
    AUH > BAH DIREKTFLUG
    BAH > AUH DIREKTFLUG
  • von Bahrain (BAH)
    nach Dubai (DXB)

    -
    Hin- und Rückflug

    174.20
    BAH > DXB DIREKTFLUG
    DXB > BAH DIREKTFLUG
  • von Riad (RUH)
    nach Dubai (DXB)

    -
    Hin- und Rückflug

    250.88
    RUH > DXB 1 STOPP
    DXB > RUH 1 STOPP

Von einer privaten Fluggesellschaft zum weltweiten Anbieter – Gulf Air

Die Geschichte der arabischen Fluggesellschaft in Bahrain reicht bis ins Jahr 1940 zurück. Damals wurde die Airline als kleine private Fluggesellschaft gegründet und war mit Lufttaxis tätig. Das änderte sich bereits nach zehn Jahren, als 1950 die Airline auf Gulf Aviation umbenannt wurde und sich kräftig zu vergrößern begann. Im Jahr 1974 trat dann die entscheidende Wende ein. Im Zusammenschluss der Flugdienste der Staaten Katar, Bahrain, Oman und Abu Dhabi wurde die Fluggesellschaft zur Airline der vier Staaten und erhielt den Namen Gulf Air. Das eröffnete erweiterte Möglichkeiten zur geschäftlichen Expansion und zur Entwicklung der Flotte der Airline und der Erweiterung der Angebote für größere und mehr Flugrouten. Im Jahr 1981 wurde Gulf Air Mitglied der internationalen Luftverkehrsvereinigung IATA (International Air Transport Association). Mit dem Jahr 1988 wurden auch die Flüge zum deutschen Flughafen Frankfurt am Main aufgenommen, und 1992 führte die Airline den ersten Flug einer arabischen Fluggesellschaft nach Australien durch. Mit dem 50-jährigen Jubiläum von Gulf Air wurde die Flugflotte um die ersten Flugzeuge vom Typ Airbus A330-200 erweitert. Gulf Air steht in enger Zusammenarbeit mit einer Reihe internationaler Airlines wie American Airlines, KLM, Saudi Arabian Airlines, Olympic Airways, Royal Jordanian und vielen weiteren.

Auch beim Service vorn – Gulf Air

Auch wenn es um den Service für die Passagiere geht, schneidet die Fluggesellschaft Gulf Air sehr gut ab. Fluggäste geben der Airline gute Bewertungen. Ob sich nun um die kleinen Passagiere an Bord die herzliche Sky Nanny kümmert oder der freundliche Bordservice um die erwachsenen Fluggäste, an alles ist gedacht. Bei den Mahlzeiten an Bord bleiben bei Gulf Air ebenfalls keine Wünsche offen. Gesorgt wird auch für spezielle Gerichte, beispielsweise für Diabetiker, für Babys und Kinder. Es gibt glutenfreie und laktosefreie Kost und weitere Rücksichtnahme auf gesundheitliche Besonderheiten. Darüber hinaus stehen immer auch vegetarische und vegane Gerichte auf der Speisekarte der Flüge. Für die Gepäckaufgabe gilt, dass Economy Fluggäste 30 kg aufgeben können, Falcon Gold Passagiere 40 kg. Wer am Vielfliegerprogramm Falconflyer teilnimmt, kann bei Silber weitere 15 kg und bei Gold weitere 20 kg aufgeben. Einzelne Gepäckstücke dürfen dabei nicht 32 kg überschreiten.