Die besten Fluganbieter im Vergleich

LGW

Fakten zur Airline
Iata HE
LandDeutschland
HeimatflughafenDortmund (DTM)
Gründung1980
EigentümerAir Berlin Group
AllianzOneworld
VielfliegerprogrammAir Berlin Programm Topbonus

LGW – eine Airline mit Air Berlin Zugehörigkeit

Die Airline LGW (Abkürzung für Luftfahrtgesellschaft Walter mbH) gehört zur Air Berlin und hat ihren Sitz in Dortmund. Sie steht unter der Leitung von Bernd Walter, der die Gesellschaft im Jahr 1980 gründete. Die LGW bietet sowohl Flüge in nationale wie auch in internationale Destinationen an. Zu Beginn flog die Fluggesellschaft vor allem Ziele wie Sylt an. Durch die Übernahme durch die Air Berlin werden die Flüge der LGW heute nur mehr unter dem Namen der Air Berlin angeboten. Besonders häufig sind hierbei zum Beispiel Flugverbindungen wie jene zwischen Düsseldorf und Berlin.

Die LGW – 1980 bis heute

Wie bereits erwähnt, wurde die LGW bereits im Jahr 1980 gegründet. Die Idee zur eigenen Airline wurde vom damaligen Fluglehrer Walter Bernd ins Leben gerufen, der nach wie vor Geschäftsführer der Airline ist. Während zu Anfangs nur regionale Rundflüge und Fotoflüge angeboten wurden, expandierte die Fluggesellschaft schon wenige Jahre später. So wurden beispielsweise regelmäßig Seebäder, wie zum Beispiel Rügen, Usedom oder Fehmarn, angeflogen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurden auch andere Bundesländer in Deutschland in das Angebot mit aufgenommen. Die LGW erweiterte ihre Flotte und konnte von nun an auch Turboprop-Maschinen, wie die Dornier 228 oder die Cessna 404 Titan II, ihr Eigen nennen. Immer mehr spezialisierte sich die Luftfahrtgesellschaft Walter mbH auf Flugverbindungen, die von den großen deutschen Airlines nicht mehr ins Programm aufgenommen wurden und etablierte sich so als wichtiger Nischenplayer der deutschen Fluganbieter. 2007 wurde eine Zusammenarbeit mit der größten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin ins Leben gerufen. Fortan übernahm die Air Berlin den Ticketverkauf der LGW und auch das Vielfliegerprogramm topbonus wurde von nun an von beiden Fluggesellschaften zusammen angeboten. Über die Jahre wurden von der LGW immer mehr Flugverbindungen eingestellt. Im Jahr 2009 wurde der letzte Linienflug unter dem Namen der Luftfahrtgesellschaft Walter mbH durchgeführt. Von da an wurden Flüge nur noch unter dem Namen Air Berlin angeboten.

Heimatflughafen und Flotte der LGW

Die LGW hatte ihren Hauptstandort am Flughafen Dortmund. Der Airport liegt rund 10 Kilometer außerhalb von Dortmund und zählt jährlich knapp zwei Millionen Passagiere. Seit der Übernahme durch die Air Berlin spielt der Flughafen Dortmund nur mehr eine untergeordnete Rolle. Die Flotte der LGW besteht derzeit aus 17 Flugzeugen. Bei allen Maschinen handelt es sich um Bombardier Dash 8Q-400. Sie werden seit der Übernahme durch die Air Berlin auch zur Gänze von dieser Fluggesellschaft betrieben.

Das Vielfliegerprogramm topbonus – auch für LGW Flieger

Wer mit der LGW fliegt, nutzt alle Vorteile der Air Berlin. Dazu gehört natürlich auch das Vielfliegerprogramm topbonus. Das Programm zählt derzeit über drei Millionen Teilnehmer und ist nicht nur für LGW und Air Berlin Flüge, sondern auch für alle Angebote der Tochtergesellschaften Etihad und Niki gültig. Mit jedem Flug sammelt man als Fluggast Meilen beziehungsweise Punkte. Diese können später gegen vergünstigte Flüge oder gegen bestimmte Upgrades und zusätzliche Leistungen und Services eingetauscht werden. Je nachdem, wie aktiv man als Gast im topbonus Programm ist, erhält man eine topbonus Classic Card, eine Silver, eine Gold oder die begehrte Platinum Card. Die LGW gehört durch die Übernahme durch die Air Berlin seit 2012 auch der Flugallianz oneworld an.