Die besten Fluganbieter im Vergleich

Lion Air

Fakten zur Airline
Iata JT
LandIndonesien
HeimatflughafenJakarta (CGK)
Gründung1999
EigentümerRusdi Kirana
VielfliegerprogrammLion Passport
Startseite
www.lionair.co.id/

Lion Air fliegt seit dem Jahr 1999 mit einer großen Flotte

Lion Air ist eine Fluggesellschaft, die Ende der 1990er Jahre entstanden ist und mit dem Slogan „We make People fly“ wirbt. Das Konzept verspricht günstige Flugpreise, die dem hohen Service und Sicherheitsstandard keinen Abbruch tun sollen. Mit der Fluggesellschaft Lion Air werden von Indonesien aus zahlreiche nationale wie kontinentale Flüge durchgeführt. Dabei stehen mehr als 30 Ziele zur Auswahl. Zur Durchführung der Flüge wird eine 95 Maschinen große Flotte (Stand Herbst 2013), die aus den Herstellern Douglas und Boeing besteht, genutzt. Darunter befinden sich Flugzeuge aller Größen, die ein durchschnittliches Alter von 5 Jahren aufweisen. Lion Air fliegt mit modernen Maschinen wie der B737-300, B737-900ER und B737-400. Die gesamte Flotte besteht fast ausschließlich aus Boeings. Die anderen Modelle stammen vom Hersteller McDonnell Douglas in der Ausführung MD – 90. Jedes Flugzeug hat Platz für 161 Passagiere. Lion Air bietet seinen Fluggästen die Möglichkeit, zwischen einem Flug in der praktischen Economy Class oder der bequemen Business Class zu wählen. Da die Nachfrage in der Business Class geringer ist, gibt es dort tendenziell mindestens zwei Drittel weniger Sitze pro Flugzeug. Die Boeing 737-300 ist ausschließlich mit Plätzen in der Economy Class ausgestattet. Weitere Modelle wie der Airbus A312neo sollen angeschafft werden. Der Flughafen in Jakarta ist nicht nur der Hauptsitz, sondern auch das Drehkreuz von Lion Air. Die Leitung der Fluggesellschaft liegt bei Rusdi Kirana (Stand 2014).
Lion Airlines Boeing 737 @iStock - nuttapong 2014

Der Flugplan von Lion Air

Die Fluggesellschaft Lion Air startet jeden Tag mehr als 200 Flüge. Die Ziele befinden sich vorwiegend in Indonesien oder in umliegenden Gebieten, die sich vorwiegend im indischen oder pazifischen Ozean befinden. Auf dem Flugplan stehen internationale Ziele wie Singapur, Sorong oder Medan. Weitere Kontinente wie Europa, Afrika oder Amerika werden bislang (Stand 2014) nicht abgedeckt. Eine Erweiterung ist laut Aussagen der Betreiber von Lion Air vorerst nicht geplant. Viele Routen liegen innerhalb von Indonesien und haben Städte wie Benda Aceh und Denpasar zum Ziel. Für ausgewählte Flüge werden regelmäßig Rabattaktionen angeboten. Das könnten beispielsweise 25 Prozent Preisnachlass bei der Buchung sein. Diese Angebote sind nicht immer und nur in bestimmten Zeitabständen verfügbar.

Das Bordpersonal von Lion Air versorgt seine Fluggäste auf höchstem Niveau

In der Regel bieten alle Maschinen von Lion Air, abgesehen von der Boeing 737-300, Plätze in Business und Economy Class an. Eine First Class wird bislang noch nicht von der indonesischen Fluggesellschaft angeboten. An Bord werden die Passagiere in Abhängigkeit von der Flugdauer mit Getränken und Essen versorgt. Bei kurzen Flügen gibt es einen kleinen Snack. Auf längeren Flügen serviert das Personal von Lion Air teilweise warme Mahlzeiten. Die Gerichte stammen aus der indonesischen Küche. In der Business Class können Gäste von einem privaten Service in ruhiger Atmosphäre profitieren. Im Lion Passportclub haben Fluggäste bei jedem Flug, den sie bei Lion Air buchen, die Möglichkeit Meilen zu sammeln. Jedes Mitglied erhält eine Karte, auf der der aktuelle Punktestand festgehalten wird. Die Meilen können gegen Prämien eingetauscht werden. Dazu gehören Lounges, Mehrgepäck und schnellerer Check-In.